Zurück

Hochkarätige Fachvorträge zum 10. Jubiläum des DCONex Schadstoffkongresses

Am 18. und 19. Januar 2023 findet der DCONex-Fachkongress mit begleitender Ausstellung in der Messe Essen statt. Bereits zum zehnten Mal nutzen Experten der Baubranche die DCONex, um sich über aktuelle Entwicklungen rund um das Schadstoffmanagement zu informieren und um sich über Arbeiten im Baubestand auszutauschen.

Essen – Die DCONex richtet sich mit ihren Fachinformationen und Ausstellungsangeboten an alle am Bau Beteiligten: Planer und Architekten, Immobilienverwalter, Bauherren, Handwerksbetriebe, Sanierungs-, Abbruch- und Entsorgungsunternehmen sowie Gutachter, Sachverständige und Kommunen. Der zweitägige Fachkongress stellt aktuelle Themen rund um das Schadstoffmanagement in den Fokus, so geht es beispielsweise um Rechtsanforderungen in der Praxis, Sanierung von Hochwasserschäden, schadstoffarme Bauprodukte oder das Thema Recycling. Darüber hinaus werden verschiedene Schadstoffe in den Blickpunkt gestellt, wie Schimmel, Radon, PCB und chlororganische Verbindungen.

Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung

Auch 2023 besteht die Möglichkeit, den DCONex-Kongress als Fortbildung anerkennen zu lassen. Deutschlandweit haben Architekten- und Ingenieurkammern die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung ausgesprochen. Die aktuelle Übersicht gibt es unter www.dconex.de

Ausstellung mit rund 40 Ausstellern für die Sanierungspraxis

Die begleitende Fachausstellung mit rund 40 Ausstellern liefert konkrete technische Lösungen und Best Practise-Beispiele für die Sanierungspraxis. Mit dabei sind u.a. AGROLAB, AMS Umweltschutz, Arcadis, ASUP, Competenza, Deconta, Dustcontrol, GBA Gesellschaft für Bioanalytik, Infraserv Höchst, Kluge Sanierungen, MKI Industrieservice, SafetyConsult, TÜV Nord, UCL Umwelt Control Labor und Wessling.

Next Professionals – Das Netzwerk von morgen

Für Schadstoffexperten, die erst seit kurzem in der Branche aktiv sind, oder für Führungskräfte, die sich in verantwortungsvolle Positionen weiterentwickeln möchten, bietet das neue Netzwerk „Next Professionals“ eine ideale Möglichkeit, um in den brancheninternen Austausch zu kommen, neue Denkanstöße zu gewinnen oder sich über Einblicke abseits der alltäglichen Berufspraxis auszutauschen. Im Fokus steht die Vernetzung innerhalb der Branche, die für ein erfolgreiches Schadstoffmanagement unerlässlich ist. Die Next Professionals treffen sich erstmals am Vorabend der DCONex 2023 (17. Januar) und diskutieren gemeinsam aktuelle und zukünftige Herausforderungen sowie die Idee des Netzwerks. Federführend für die Entwicklung des neuen Netzwerkes ist der Gesamtverband Schadstoffsanierung GVSS.

10. Jubiläum für das jährliche Branchenforum

Die DCONex fand erstmals 2009 in Augsburg statt, seit 2014 ist die Veranstaltung in Essen beheimatet. Die DCONex hat sich seit ihren Anfängen zum mittlerweile jährlichen Branchenforum entwickelt und ist ein fester Termin für alle Experten rund um das Thema Schadstoffmanagement. Am 18. und 19. Januar 2023 findet der Fachkongress mit der begleitenden Ausstellung zum zehnten Mal statt und feiert Jubiläum. Die fachlichen Träger der DCONex sind der GVSS Gesamtverband Schadstoffsanierung und die Rudolf Müller Mediengruppe. Veranstalter ist der private Messeveranstalter AFAG Messen und Ausstellungen.

Die DCONex 2023 bietet ein fachlich fundiertes Programm, das aktuelle Themen, Entwicklungen und Problemstellungen rund um das Schadstoffmanagement in den Mittelpunkt stellt.

Das aktuelle Programm sowie die Tickets und weitere Informationen zum DCONex-Fachkongress und der begleitenden Ausstellung sind hier zu finden: www.dconex.de

Veranstaltungsort:
Messe Essen, Congress Center West
Messeplatz 1, 45131 Essen
 

Pressekontakt:
AFAG Messen und Ausstellungen GmbH
Unternehmenskommunikation
Tel. +49 (0)911/98833-325 ♦ presse@dconex.de
 

Fachliche Träger:

  • Gesamtverband Schadstoffsanierung e.V.
    Dipl.-Ing. Sandra Giern
    Von-der-Heydt-Straße 2, 10785 Berlin
    Tel. +49 (0)30/20 005 27-60 ♦ Fax: +49 (0)30/20 005 27-61 ♦ info@gesamtverband-schadstoff.de ♦ www.gesamtverband-schadstoff.de
  • Rudolf Müller Mediengruppe
    Linda Wiese Management Programm, Geschäftsfeld Bau- und Ausbau
    Stolberger Straße 84, 50933 Köln
    Tel.: +49 (0)221 5497-215 ♦ Fax: +49 (0)221 5497-6215 ♦ www.rudolf-mueller.de ♦ www.bauenimbestand24.de

Kompetenzpartner:

  • AAV Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung
  • Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute e.V. (AGÖF)
  • Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. (BDE)
  • Berufsverband Deutscher Baubiologen e.V. (VDB)
  • BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft
  • Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe e.V. (BRB)
  • Bundesverband Schimmelpilz-Sanierung e.V. (BSS)
  • European Decontamination Institute (EDI)
  • Fachverband Sanierung und Umwelt (FSU)
  • Verein Deutscher Gewerbeaufsichtsbeamter e.V. (VDGAB)
  • Verein Deutscher Ingenieure Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (VDI)
  • TI-Expo + Conference