DCONex Kongress Schadstoffmanagement


Kongresstag 1 – Mittwoch, 30. Januar 2019

Der erste Veranstaltungstag beginnt mit einem konzentrierten Überblick zu Schadstoffen im Baubestand und führt damit in die Veranstaltung ein.

Im Anschluss gliedert sich das Kongressprogramm in drei parallel laufende Blöcke:
Der erste Block richtet sich an Sanierungs- und Abbruchunternehmen, Sachverständige und Planer sowie Lehrkräfte und Studenten. Dort werden Maßnahmen aus dem nationalen Asbestdialog beleuchtet und die Kongressteilnehmer sind dazu aufgerufen, sich an der Diskussion zu beteiligen, ob der aufgestellte Maßnahmenplan des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales ausreichend ist und wie dieser schnell und praxisgerecht umgesetzt werden kann. Am Nachmittag geht es darum, wie trotz Schadstoffbelastung das Recycling von Materialien aus dem Baubestand sichergestellt werden kann.

Im zweiten, parallel laufenden Kongressblock stehen mögliche Gesundheitsbeschwerden von Mietern und Nutzern schadstoffbelasteter Räumlichkeiten im Fokus, während am Nachmittag unterschiedliche Konzepte zur Schadstofferfassung von Bauämtern vorgestellt werden. Damit richtet sich dieser Kongressblock sowohl an Eigentümer, Verwalter, Bauträger und private Bauherren als auch an Vertreter von Ländern, Kommunen und Behörden, die für Arbeits-, Gesundheits- oder Umweltschutz verantwortlich sind sowie an Bau- und Umweltämter.

Der dritte Kongressblock beginnt mit „Theorie und Praxis beim Umgang mit Schadstoffen im Baubestand“ und nimmt am Nachmittag insbesondere „Schadstoffe in der Innenraumluft“ in den Blick. Sowohl Handwerker und Facility Manager aber auch Ingenieure, Architekten, Planer, Sachverständige sowie Baubiologen, Baukoordinatoren und Energieberater erhalten dort Informationen für ihre Arbeit.
Zum Abschluss des ersten Kongresstages werden unter der Überschrift „Urban Mining“ Trends und Szenarien für zukünftige Baustoffströme aufgezeigt und diskutiert.

Kongresstag 2 – Donnerstag, 31. Januar 2019

Der zweite Veranstaltungstag beginnt mit dem Themenblock „Ausschreibungen und Werkverträge für Schadstoffsanierungsarbeiten auf Grundlage der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB)“. Im Anschluss stehen bei den Essener DCONex-Gesprächen werkvertragliche Regelungen für die Planung und Ausführung von Arbeiten an schadstoffbelasteten Gebäuden und Anlagen im Fokus.

Am Nachmittag werden in den beiden parallel laufenden Blöcken praxisnahe Themen diskutiert, so geht es um „neue Erkenntnisse in der PCB-Sanierung“ sowie um Praxiserfahrungen bei Arbeiten an schadstoffbelasteten Gebäuden und Anlagen sowie um deren Ausschreibungen.



Sie haben Fragen zum Kongress?

Nutzen Sie das nachfolgende Online-Formular oder wenden Sie sich telefonisch direkt an

Kongress- und Ausstellungsleitung: Tel.  +49.911.98833-320

  • Juliane Heißer, Kongressleitung und Referentenbetreuung

Save the date

2019: 30. + 31. Januar, Messe Essen

In Ihrem Kalender speichern

Veranstalter

Fachliche Partner

                                   

 

 

Medien Partner

Weitere Partner

finden Sie >> hier