11. Jan 2018

Unsichtbare Gefahren im Bau – Fachkongress zum Thema Schadstoffmanagement

Am 17. und 18. Januar beleuchtet der Fachkongress DCONex in der Messe Essen alle Aspekte rund um das Schadstoffmanagement. Die begleitende Fachausstellung liefert Produkte, Lösungen und Dienstleister für den Umgang mit Schadstoffen.

Essen – Arbeiten im Baubestand gehen häufig mit einem hohen gesundheitlichen Risiko einher. Die Gefahren, die von Schadstoffen, wie Asbest, Radon und VOC ausgehen, werden häufig unterschätzt, weil sie mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Im Rahmen der DCONex Essen sorgen Referenten aus allen betroffenen Fachbereichen, darunter Ingenieure, Chemiker, Geoökologen und Juristen, für ein breites Informationsangebot rund um den Themenbereich Schadstoffmanagement und laden die Kongressteilnehmer zum fachlichen Austausch ein. Die begleitende Fachausstellung bringt Unternehmen, Dienstleister und Verbände mit ihren Angeboten und Informationen rund um das Schadstoffmanagement zusammen.

Schadstoffmanagement im Baubestand

Der DCONex Fachkongress richtet sich an alle, die im Baubestand tätig sind, wie Bausanierer, Bautenschützer, Fliesenleger, Maler, Stuckateure, Trockenbauer und Abbruchunternehmer sowie an Bauleiter, Architekten, Ingenieure, Bausachverständige, Bauträger, Eigentümer und Verwalter von Immobilien. Verschiedene Architekten- und Ingenieurkammern erkennen die DCONex als Fortbildung an.

An den beiden DCONex-Kongresstagen (17. und 18. Januar) stehen Themen, wie zum Beispiel der Umgang mit Asbest bei baulichen Maßnahmen, PCB-Sanierungen, Hausstaubuntersuchungen sowie der Umgang mit Schimmelpilzen im Mittelpunkt. Darüber hinaus wird das schadstoffarme Bauen und Sanieren beleuchtet, ein Bereich, der für weite Zielgruppen aus der Baubranche von Interesse ist. Bei dem Dialog über Gebäudeschadstoffe „Essener DCONex-Gespräche“ thematisieren Beiträge und Diskussionsrunden den nationalen Asbestdialog sowie aktuelle Entwicklungen.

Begleitende Fachausstellung

Rund 30 Aussteller, darunter unter anderen Arcadis, AMS, ASUP, Kluge Sanierung und Wessling, bilden mit ihrem Angebot alle Bereiche des Schadstoffmanagements ab. Sanierungsbetriebe, Beratungs-, Analytik- und Prüfunternehmen, Umweltberater, Ausrüster von Sanierern, Entsorgern, Handwerkern und Industrie, Anbieter von Schutzausrüstung und Schutzbekleidung sowie Dienstleister für Sanierungsarbeiten, IT-Unternehmen, Ingenieure und Planungsunternehmen stehen mit ihrem Angebot in der Fachausstellung bereit. Gesonderte Messe-Tagestickets, für Besucher, die nur das Angebot der Fachausstellung nutzen möchten, sind ebenfalls vor Ort erhältlich.

DCONex 2018 in Essen

Am 17. und 18. Januar 2018 stellt der DCONex-Fachkongress in der Messe Essen das Thema Schadstoffmanagement in den Fokus. Der Fachkongress DCONex wird vom Nürnberger Messeveranstalter AFAG in Kooperation mit dem Gesamtverband Schadstoffsanierung (GVSS) und erstmalig mit der Verlagsgesellschaft Rudolf Müller durchgeführt. Weitere Informationen über den DCONex-Fachkongress Essen sowie das vollständige Kongressprogramm gibt es unter www.dconex.de.

Zurück

Weitere Informationen

Presse-Kontakt:
AFAG Messen und Ausstellungen GmbH
Unternehmens-Kommunikation
Messezentrum 1, 90471 Nürnberg
Tel. +49.(0)911.98833-325
Fax +49.(0)911.98833-149
E-Mail senden an

Organisation:
AFAG Messen GmbH
DCONex-Projektleitung
Messezentrum 1, 90471 Nürnberg
Tel. +49.(0)911.98833-320
Fax +49.(0)911.98833-329
E-Mail senden an

Fachliche Träger:

Gesamtverband Schadstoffsanierung e.V.
Dipl.-Ing. Sandra Giern
Behrenstraße 29, 10117 Berlin
Tel. +49.(0)30.2000527-60
Fax +49.(0)30.2000527-61
info(at)gesamtverband-schadstoff.de
www.gesamtverband-schadstoff.de 

Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co. KG
Produktmanagement Architektur-/Bau- und Ausbau-Fachverlag
Stolberger Straße 84, 50933 Köln
Tel.: +49.(0)2215497-215
Fax: +49(0)221 5497-6215
www.rudolf-mueller.de 

Veranstaltungsort:
Messe Essen, Congress Center West
Norbertstraße 2, 45131 Essen