23. Okt 2019

Professionelles Schadstoffmanagement: Tickets für den DCONex-Fachkongress nur noch bis 31. Oktober zum Frühbucherpreis

Am 22. und 23. Januar 2020 findet der DCONex-Fachkongress mit begleitender Ausstellung in der Messe Essen statt. Die Veranstaltung stellt das Erkennen von Schadstoffen sowie Sanierungsweisen in den Mittelpunkt. Experten aus unterschiedlichen Branchen sorgen für ein hochkarätiges Kongressprogramm, die begleitende Fachausstellung liefert Materialen, Techniken und Dienstleister für die Praxis. Die Kongresstickets sind noch bis zum 31. Oktober zum Frühbucherpreis erhältlich. Verschiedene Architekten- und Ingenieurkammern haben dafür die Fortbildungsanerkennung bestätigt.

Essen – Der DCONex-Fachkongress trägt fachliche Informationen, neueste Erkenntnisse und praxisnahe Konzepte rund um Schadstoffe beim Bauen im Bestand zusammen. In den Kongressblöcken stehen beispielsweise die Ergebnisse des nationalen Asbestdialogs, die Frage nach einheitlichen Standards für die Erkundung und Schadstoffsanierung, Asbest in Putzen und Spachtelmassen sowie die PCB- oder Chlorparaffin-Sanierung im Fokus.

Kompakter Wissenstransfer und hochspezielle Lösungen für das Schadstoffmanagement

Bei dem im September durchgeführten 4. Dialogforum zum Nationalen Asbestdialog wurde der finale Entwurf der „Leitlinie zur Asbesterkundung zur Vorbereitung von Arbeiten durch Profis und Heimwerker in und an älteren Gebäuden“ angesprochen, der in Kürze veröffentlicht werden soll. Auch weitere drängende Problemstellungen, wie die Änderungen zur TRGS 519 und deren zeitnahe Veröffentlichung sowie die anstehende Entwurfsveröffentlichung der VDI 6202 Blatt 3 wurden im Rahmen des Dialogforums diskutiert. Diese für die Branche bedeutsamen Themenstellungen finden sich im aktuellen Kongressprogramm der

DCONex wieder und werden dort in hochkarätig besetzten Kongressblöcken thematisiert.

Für Anwender: Begleitende Fachausstellung

Sanierungsbetriebe, Beratungs-, Analytik- und Prüfunternehmen, Umweltberater, Ausrüster von Sanierern, Entsorgern, Handwerkern und Industrie sowie Dienstleister für Sanierungsarbeiten, IT-Unternehmen,

Ingenieure und Planungsunternehmen stehen mit ihrem Angebot in der Fachausstellung bereit. Rund 30 Aussteller, darunter unter anderen Arcadis, AMS, Deconta, GBA Gesellschaft für Bioanalytik, Kluge Sanierung, UCL Umwelt Control Labor GmbH und Wessling bilden mit ihrem Angebot alle Bereiche des Schadstoffmanagements ab. Neu mit dabei ist Lynatox und auch möcklinghoff Lufttechnik, Eurofins NDSC Umweltanalytik und BiolytiQs stellen wieder auf der Fachausstellung aus. Die DCONex-Kompetenzpartner, der Gesamtverband Schadstoffsanierung und die RM Rudolf Müller Mediengruppe, sowie Fachverbände informieren individuell vor Ort, so zum Beispiel der Verein Deutscher Ingenieure VDI, der Berufsverband Deutscher Baubiologen, der Verein Deutscher Gewerbeaufsichtsbeamter und der Bundesverband Schimmelpilzsanierung. Gesonderte Messe-Tagestickets für Besucher, die nur das Angebot der Fachausstellung nutzen möchten, sind vor Ort oder ab November im Online-Ticketshop online erhältlich.

Fortbildungsanerkennung

Die Anerkennung von Fortbildungspunkten ist bei verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern beantragt. Folgende Kammern haben die Anerkennung bereits bestätigt: Bayerische Ingenieurekammer Bau, Brandenburgische Architektenkammer sowie die Architektenkammern von Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Bremen, Baden-Württemberg sowie des Saarlandes. Weitere folgen.

Weitere Informationen sowie die Tickets für den DCONex-Fachkongress 2020 gibt es unter www.dconex.de 

Die Tickets sind noch bis 31. Oktober zum Frühbucherpreis erhältlich.

Veranstaltungsort:

Messe Essen, Congress Center West, Messeplatz 1, 45131 Essen

Zurück

Weitere Informationen

Presse-Kontakt:
AFAG Messen und Ausstellungen GmbH
Unternehmens-Kommunikation
Messezentrum 1, 90471 Nürnberg
Tel. +49.(0)911.98833-325
Fax +49.(0)911.98833-149
E-Mail senden an

Organisation:
AFAG Messen GmbH
DCONex-Projektleitung
Messezentrum 1, 90471 Nürnberg
Tel. +49.(0)911.98833-320
Fax +49.(0)911.98833-329
E-Mail senden an

Fachliche Träger:

Gesamtverband Schadstoffsanierung e.V.
Dipl.-Ing. Sandra Giern
Behrenstraße 29, 10117 Berlin
Tel. +49.(0)30.2000527-60
Fax +49.(0)30.2000527-61
info(at)gesamtverband-schadstoff.de
www.gesamtverband-schadstoff.de 

Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co. KG
Produktmanagement Architektur-/Bau- und Ausbau-Fachverlag
Stolberger Straße 84, 50933 Köln
Tel.: +49.(0)2215497-215
Fax: +49(0)221 5497-6215
www.rudolf-mueller.de 

Veranstaltungsort:
Messe Essen, Congress Center West
Norbertstraße 2, 45131 Essen